SPORTZENTRUM

SPORT AUF REZEPT

Seit 2010

Leistungserbringung ausschließlich durch fachlich qualifizierte Rehasportgruppenleiter

mit Physiotherapieausbildung

 

Wir verstehen uns als einen Teil der Gesundheitsfürsorge. Wir sind ein qualifiziertes Team, bestehend aus Physiotherapeuten und einen Sportarzt im Bereich Prävention und Rehabilitation, mit dem Anspruch für Sie ein individuelles Bewegungsprogramm zu gestalten.

 

 Rehasport auf Rezept für Selbstzahler I Privatpatienten

 

Orthopädie

  • Wirbelsäulener-krankungen
  • Haltungschäden
  • Chronische Rückenschmerzen
  • Arthrose
  • Schultererkrankungen
  • Osteoporose
  • Morbus Scheuermann
  • Morbus Bechterew
  • Skoliose
  • Gelenkersatz

 Onkologie

  • Tumorerkrankung
  • Krebsnachsorge

Neurologie

  • M. Parkinson
  • MS
  • Neuropathie

Innere Medizin

  • Adipositas
  • Diabetes
  • Bluthochdruck
  • PAVK
  • Venen/Lymphe

Reha-Sport ist für Menschen, die eine schwere Erkrankung oder Unfall hatten und somit

  • einen Behinderungsgrad haben
  • vor einer Behinderung stehen

 Reha-Sport ist

  • keine "Prävention" nach Präventionsmaßnahme nach § 20 SGB V, da eine körperliche Beeinträchtigung bereits vorhanden ist
  • kein Ersatz für eine "Akuttherapie"da eine Gruppentherapie keine gezielte Einzeltherapie ersetzt
  • keine "Rückenschule oder Wirbelsäulengymnastik" da sämtliche orthopädische Krankheitsbilder wie Fuß, Knie, Hüfte, Rücken, Arme, Schultern unspezifisch und allgemein trainiert werden
  • keine "Kur und Reha" da kein Gerätetraining, Physiotherapie, Ergo- und Psychotherapie ect. stattfindet

 

Ein Versicherter kann mit dem Rehabilitationssport beginnen, wenn für den Antrag auf Kostenübernahme für Rehabilitationssport die Kostenübernahme vorliegt
Vor der Teilnahme ist ein Beratungsgespräch bei uns zu vereinbaren.
Wir arbeiten ausschließlich in Kleingruppen,  die maximale Teilnehmerzahl einer Übungsveranstaltung beträgt  15 Teilnehmer/innen.
Rehabilitationssport muss in einer festen Gruppe von mindestens 45 min. laut Krankenkasse stattfinden. Dies bedeutet, dass alle Teilnehmer sich zu einer bestimmten Zeit bei uns im Sportzentrum einfinden und von einem Übungsleiter über die gesamte, festgelegte Zeitdauer angeleitet und betreut werden. Es ist nicht möglich, dass die Teilnehmer kommen und gehen können wann sie wollen bzw. nach eigenem Ermessen und willkürlich an Gruppen teilnehmen („Gruppenhopping“).
Selbstverständlich ist der Wechsel in eine andere Gruppe, aus beruflichen bzw. persönlichen Gründen möglich. Dabei ist jedoch immer zu beachten, dass ein zu häufiger Wechsel die Förderung gruppendynamischer Effekte und den Erfahrungsaustausch zwischen den Betroffenen beeinträchtigen kann. Ein Wechsel ist auch nur möglich, falls ein Platz frei ist.
Die regelmäßige Teilnahme ist insbesondere Voraussetzung, um dem ganzheitlichen Ansatz gerecht zu werden und um gruppendynamische Prozesse in Gang zu setzen. Von daher ist eine regelmäßige Teilnahme besonders wichtig. Unterbrechungen sind nur auf begründete Ausnahmefälle begrenzt wie Urlaubsreisen, Krankenhaus-/ Rehabilitationsklinikaufenthalt oder Arbeitsunfähigkeit.
Bei unregelmäßiger Teilnahme am Rehabilitationssport ist die Therapiekontinuität und somit das Rehasportziel nicht gewährleistet. Es ist zulässig, den jeweiligen Teilnehmer bei wiederholtem Fernbleiben ohne ausreichende Entschuldigung    ( Freizeitstress, fehlende Motivation ) von der weiteren Teilnahme auszuschließen und den Platz an eine andere Person zu vergeben.  Hierüber  wird der Rehabilitationsträger informiert. Ferner ist es empfehlenswert, auch den verordnenden Arzt über den Ausschluss und den Grund für den Ausschluss zu informieren.
Bei Unterschreitung einer bestimmten Gruppenstärke müssen evtl. Maßnahmen (Gruppenreduzierung, Zusammenlegung von Gruppen) überlegt/umgesetzt werden, um einen geregelten Übungsbetrieb aufrecht zu erhalten. Die Kostenträger unterbinden somit Probleme in der Auslastung der einzelnen Übungsgruppen oder die "Reservierung" von Plätzen von Teilnehmern/innen, die nicht regelmäßig teilnehmen.
Übungen an technischen Geräten, die zum Muskelaufbau dienen, sind im Rehasport nicht möglich.
Unsere Leistungserbringung wird ausschließlich nur durch fachlich qualifizierte Rehasportgruppenleiter mit Physiotherapieausbildung durchgeführt werden,  dies gilt auch für Urlaubs- und Krankheitsvertretungen. Die Gruppen werden von einen Rehasportarzt betreut.
Die Kosten der Teilnahme wird vollkommen von den privaten Krankenkassen oder selbst  übernommen. Mit der pauschalen Erstattung für jede Rehasportmaßnahme ist die vollständige Bereitstellung und Durchführung des Rehabilitationssports für die Einrichtung abgegolten.

Wir erheben keinerlei Forderung einer verpflichtenden Mitgliedschaft, Eigenbeteiligungen, Versicherungsbeiträge, Zuzahlungen, Nutzungsgebühren für sanitäre Einrichtungen, Eintrittsgeldern für den Zugang zu den Übungsstätten oder Schwimmbädern.

Rehabilitationssport hat das Ziel, die eigene Verantwortlichkeit des Teilnehmers zu stärken, um ihn zum langfristigen, selbstständigen und eigenverantwortlichen Training durch weiteres Sporttreiben z.B. in der bisherigen Gruppe oder im Rahmen eines anderen Angebots zu motivieren.

Rehasport* nach §44 SGB IX gibt es bereits seit 50 Jahren und gehört zu den Nachsorgemaßnahmen bei körperlichen Einschränkungen und kommt bei jeglicher Gefahr einer Behinderung in Betracht. Rehasport umfasst bewegungstherapeutische und sportpädagogische Übungen, die vom Arzt verordnet und von den Krankenkassen bezahlt werden.

Rehasport ist als "Hilfe zur Selbsthilfe" gedacht und soll die spätere Verantwortung für die eigene Gesundheit stärken. Dabei liegt die Betonung auf dem Sport und sollte im Vordergrund stehen. Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit sollen gefördert, sowie der Stress reduziert werden.

Rehasport kommt bei vielerlei Erkrankungen und Beschwerden mit Funktions-, Bewegungs- und Aktivitäteinschränkungen in Betracht, sowohl für Erwachsene wie auch bei Jugendlichen. Vertrauen Sie den Selbstheilungskräften der Bewegung, denn Sport ist für ein aktives Leben unerlässlich.

 

*Als Privatpatient oder Selbstzahler erhalten Sie eine ärztliche Verordnung und nehmen ganz normal am Rehasport teil. Zuvor schließen Sie einen Behandlungsvertrag mit uns als Rehasportanbieter ab.

 

Therapiezentrum Altmühltal I Altmühlmed

Physiotherapie & Sport  I  Naturheilkunde

Manuela Weiß

 

Mo I Di I Mi I Fr I Sa

Eichstätterstraße 1

92339 Beilngries

08461  700 935

 

Mo I Do

85072 Eichstätt

 

  • Therapie  n. Vereinbarung

am schnellsten persönlich bei uns vor Ort oder per whatsapp!

  • Akutsprechstunde bei Schmerzen

Dienstag 18:00 - 19:30  und  Freitag  15:00 - 17:00 in Beilngries

 

 

MERIDIAN-SPORTS

Institut für Sport- Diagnostik - Training 

Mo I Di I Mi I Fr I Sa

Eichstätterstraße 1

92339 Beilngries